Die Eingewöhnung

 

Für die Eingewöhnungszeit müssen 1 bis 3 Wochen eingeplant werden.

Diese Phase ist sehr wichtig, um eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind aufzubauen. Das Ziel ist, dass das Kind die Tagesmutter als zuverlässige, vertraute Bezugsperson akzeptiert und sich von ihr bei Bedarf trösten lässt.

 

In den ersten drei Tagen kommt die Mutter oder der Vater mit dem Kind für 1-2 Stunden hierher und bleibt die ganze Zeit mit dabei. So können sich alle in Ruhe kennenlernen und Kontakt aufnehmen. Ab dem 4. Tag werden zunächst kürzere und dann länger werdende Trennungszeiten geplant. Dabei ist es notwendig, dass die Elternteile kurzfristig wieder zur Verfügung stehen, wenn es erforderlich ist.